Spider-Man: Homecoming (R: Jon Watts, USA 2017) ©disney
Spider-Man: Homecoming (R: Jon Watts, USA 2017) ©disney

Spider-Man: Homecoming (USA 2017)


Ein talentierter, aber noch minderjähriger Mann wird unter die Fittiche eines Milliarden schweren Playboys genommen und in ein Ganzkörperbootcamp gesteckt, um den Kampf gegen das alltägliche Böse zu erproben. Bekämpft wird alsbald ein mittelständiger Arbeitgeber, der einst beim Wiederaufbau jener durch eine Alien-Schlacht zerstörten Stadt half, die besagter Milliardär persönlich verschuldete. Von der Firma des besagten Milliardärs aber dann mit Arbeitslosigkeit bedroht, ernennt sich dieser lieber zum lord of war, zum Waffenhändler für Kleinkriminelle. Ein Verbrechen und die Schandtat eines Verrückten natürlich, denn so etwas darf nur besagter Milliardär ausüben. Dieser war es sogar, der einst den Krieg gegen den Terror privatisierte, die menschlichen Verluste wie immer aber nicht. Nun wird der Kampf gegen den einen Waffenhändler für den Avengers-Rookie zur Bewährungsprobe, um den anderen (besagten) Waffenhändler von seiner Reife und seinen Spinnen-Fähigkeiten zu überzeugen. Getarnt wird das als offizielles Praktikum, ist aber natürlich unbezahlte Kinderarbeit.



von Lucas Curstädt