Filmkalender 2017, Schüren Verlag
Filmkalender 2017, Schüren Verlag

Filmkalender 2017

(A: Werner Busch, Juli 2016)

Ein Gebrauchsgegenstand ist dieser Filmkalender des Schüren-Verlags, handlich bemessen, robustes Cover, guter Farbdruck: Nicht zwingend eine Film-Bibel, aber ein Film-Kompass für das (Festival-)Kalenderjahr 2017, eben etwas, das man Orientierungshilfe und Schmöker nennen könnte, auf jeden Fall erheiternd und unterhaltend; wenn auch nicht immer, die Ausarbeitungen der kurzen Biographien und Essays  betreffend, vertiefend oder originell. Doch auf jeden Fall ausgewählt von Kennern, denn besonders die Texte zu Clouzot, Mifune und den Home Invasion Movies sind mehr als vergnügliches Beiwerk (Star Wars, Knarren Kumpels Kriminelle), sondern nahezu zitierfähig. Das macht Spaß zu lesen und vereint alles, was neben dem praktischen Belangen an informativem Gehalt für ein solches Format von Bedeutung ist. Wer will, kann nun 2017 jeden Tag unzählige Geburts- oder Todestage seiner Filmhelden feiern. Die indirekte Aufforderung zum Filmgenuss ist also quasi mitgedruckt – ein Bonbon für 365 Tage Film.

von Lucas Curstädt